Brustvergrößerung mit Eigenfett. Ihre Spezialisten Widenmayer16.

Brustvergrößerungen durch Eigenfett in München (Lipofilling) heute. Vor- und Nachteile.

Autor: Dr. med. Hans-Hermann Wörl
letzte Aktualisierung: 22. Januar 2018

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett kann Vorteile haben (z. B. minimale Narben). Sie hat aber auch einen Nachteil. Wichtig ist eine sehr gute, ausführliche Beratung vorab. Unsere Facharztpraxis in München ist auf sämtliche Brust-OPs spezialisiert, auch auf Brustvergrößerungen durch Eigenfetttransplantation.

 

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist ein relativ neues Verfahren zur Vergrößerung der Brust. Sie wird häufig auch als Brustvergrößerung durch Lipofilling oder durch Eigenfetttransplantation bezeichnet. Im Vergleich zur Brustvergrößerung mit Brustimplantaten wird sie deutlich seltener durchgeführt.

Insbesondere für Frauen, die keine Implantate möchten, oder diese schlicht nicht vertragen, eignet sich eine Brustvergrößerung mit Eigenfett. Dabei können speziell zum Ausgleich kleinerer Asymmetrien oder leicht ertastbarer Implantate sehr gute Ergebnisse mit Eigenfett erreicht werden. Da das Fett vom eigenen Körper verwendet wird, findet die Eigenfett-Brustvergrößerung vor allem bei Frauen mit Normal- bis leichtem Übergewicht Anwendung; Voraussetzung ist nämlich, dass sie Körperstellen mit einem „Zuviel“ an Fett besitzen. Bei sehr schlanken Frauen kann diese Methode zur Brustvergrößerung daher leider nicht angewendet werden. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett kann entweder als Einzeleingriff vorgenommen werden, oder auch mit einer Bruststraffung oder -verkleinerung sowie einer Brustwarzenkorrektur kombiniert werden.

 

Wann ist eine Brustvergrößerung mit Eigenfett zu bevorzugen?

Sofern eine sehr kleine Brustasymmetrie besteht oder bereits bestehende Implantate ertastbar sind, kann eine Brustvergrößerung mit Eigenfett die bessere Wahl sein.

 

Wann sind Brustimplantate die bessere Wahl?

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett unterliegt zunächst gewissen physikalischen Grenzen. Zum einen muss genug „Material“ vorhanden sein, sprich ein ausreichender Überschuss an Eigenfett an anderen Körperstellen. Zum anderen sollten nicht beliebig große Mengen transplantiert werden.
Des Weiteren haben Brustimplantate mit Eigenfett einen gravierenden Nachteil. Erfolgen später Vorsorgeuntersuchungen per Mammographie können Zysten und Tumore nicht ausreichend vom implantierten Eigenfett abgegrenzt werden, ein Brustimplantat dagegen schon. Aus diesem Grund empfehlen wir häufig eine Brustvergrößerung mit Eigenfett nicht.

 

3D-Simulation & Tool-Kits

Grundsätzlich kann auch eine Brustvergrößerung mit Eigenfett vorab im Rahmen einer 3D-Simulation per Software oder Tool-Kits skizziert werden. Für weitere Einzelheiten s. Brustvergrößerung mit Brustimplantaten.

 

Für wen eignet sich der Eingriff?

Wenn Sie eine oder beide Ihrer Brüste als zu klein empfinden und dies auch objektiv zutrifft, ist eine reine Brustvergrößerung immer sinnvoll. Darüber hinaus kann eine Brustvergrößerung ab dem 18. Lebensjahr vorgenommen werden.

 

Ist das Ergebnis einer Eigenfett-Brustvergrößerung dauerhaft?

In der Regal ja; allerdings kann eine „Nachkorrektur“ notwendig werden, wenn beispielsweise das Eigenfett nicht angenommen wird, Schwangerschaften oder Alterungsprozesse die Brustform verändern.

 

Gibt es bei Brust-OPs mit Eigenfett Unterschiede in der Qualität?

Absolut, und zwar große! Theoretisch darf in Deutschland jeder Arzt Schönheitsoperationen, auch Brustvergrößerungen, vornehmen. Natürlich sollten Sie sich aber bei diesem Thema an einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie wenden. Dieser Arzt sollte langjährige und große Erfahrung – sprich, mehrere hundert Brust-OPs – auf dem Gebiet besitzen und des Weiteren Mitglied in einem der führenden Fachverbände sein. Auch zeichnet sich ein vertrauenswürdiger Schönheitschirurg durch hervorragendes handwerkliches Können aus – dies ist für die spätere Form sowie einer möglichst geringen Narbenbildung absolut entscheidend. Denn: „Sieht es gemacht aus, dann ist es nicht gut gemacht“. Lassen Sie sich also am besten von Ihrem gewählten Facharzt persönlich Fotos seiner erfolgreich durchgeführten Brust-OPs zeigen, um sich von seinem fachlichen Können zu überzeugen.

Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die eingehende Beratung, mit der Frage, ob eine Brustvergrößerung mit Eigenfett für Sie die richtige Wahl ist. Oder ob für Sie eine Brustvergrößerung mit Implantaten zu bevorzugen ist. Diese Frage können nur Fachärzte mit einer sehr großen Erfahrung sicher und seriös im individuellen Einzelfall jeweils beantworten.

 

Kommt es bei einer Brustvergrößerung durch Eigenfetttransplantation zur Narbenbildung?

Ja. Diese sind aber nur minimal, und im Vergleich zur Brustvergrößerung mit Implantaten sogar noch viel kleiner. Sowohl für die Fettabsaugung als auch die Fetttransplantation in die Brust müssen minimale Schnitte (ungefähr 2-5 mm lang) gesetzt werden. Diese sogenannten „Stichinzisionen“ (Minischnitte) werden so geplant, dass sie später möglichst unauffällig sind. Die bevorzugten Spenderareale, also diejenigen Körperstellen, von denen Eigenfett entnommen werden kann, befinden sich in der Regel an Bauch, Po und den Oberschenkeln. Das entnommene Fett wird nach einer speziellen Aufbereitung äußerst schonend mithilfe einer dünnen Nadel an die gewünschten Stellen in die Brust injiziert.
Das zufriedenstellende Endergebnis wird durch eine perfekte Nahttechnik mit qualitativ hochwertigen Fäden und einer gründlichen Nachbehandlung mit entlastenden Tapes sichergestellt.

 

Weshalb ist ein ausführliches Beratungsgespräch vor der Behandlung so wichtig?

Jede Frau und jede Brust ist anders. Daher ist auch eine Brustvergrößerung immer ein individueller Fall. Durch ein ausführliches Beratungsgespräch in unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München stellen wir sicher, dass Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse umgesetzt werden können. Wir beraten Sie, welche Ziele machbar und welche Eingriffe empfehlenswert sind. Dabei beantworten wir Ihre Fragen gerne, beispielsweise, ob in Kombination mit der Brustvergrößerung oder -verkleinerung auch eine Bruststraffung sinnvoll ist. Ebenso klären wir die Frage, ob Sie eine Brustvergrößerung mit Eigenfett für Sie die beste Lösung ist, oder ob eine Brustvergrößerung mit Implantaten nicht die bessere Wahl wäre. Mithilfe von sowohl computererstellten 3D-Simulationen als auch Live-Demonstrationen per 3D-Kits zeigen wir Ihnen das voraussichtliche Ergebnis. Anschließend führen wir einige körperliche Untersuchungen durch. Auch klären wir vorab zentrale Fragen, beispielweise, ob Sie rauchen, regelmäßig Medikamente einnehmen, oder ob Grunderkrankungen existieren. Auch besprechen wir die Einzelheiten des möglichen Eingriffs mit Ihnen.

 

Welche Narkose wird angewendet?

Wir empfehlen, eine Brustvergrößerung mit Implantaten unter Vollnarkose durchzuführen.

 

Welche Komplikationen können auftreten?

Wie jeder andere Eingriff birgt auch die Brustvergrößerung mit Eigenfett gewisse Risiken. Zunächst einmal bestehen allgemeine Operationsrisiken die mit der Narkose verbunden sind. Auch treten möglicherweise Hämatome oder Schwellungen unmittelbar nach der Operation auf. Diese sind jedoch normal und heilen in der Regel bereits nach kurzer Zeit vollkommen ab. Darüber hinaus kann es zu Wundheilungsstörungen kommen, wobei Nichtraucher weniger betroffen sind als Raucher. Nach der Brust-OP sollten Sie bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett für fünf Tage ein Antibiotikum einnehmen, um einer Infektion vorzubeugen. Insgesamt gilt die Brustvergrößerung jedoch als sehr risikoarm – und je kompetenter der behandelnde Spezialist, desto kleiner das Risiko.

 

Kontraindikationen – Wann sollte der Eingriff nicht durchgeführt werden?

Bei bestimmten schweren Vorerkrankungen sowie während einer Schwangerschaft oder der Stillzeit raten wir von einer Brustvergrößerung ab.

 

Wie läuft die Operation einer Brustvergrößerung mit Eigenfett ab?

Haben Sie sich einmal für den Eingriff entschieden, stellen wir für Sie eine umfassende Info-Mappe zusammen. Darin enthalten sind sämtliche Details und Kontaktdaten, inklusive der persönlichen Handynummer des behandelnden Facharztes. Auch finden Sie darin Tipps zur Vorbereitung auf die Operation, beispielsweise zur Ernährung oder Medikamenten. Darüber hinaus schicken wir eine Liste von benötigten Untersuchungen an Ihren Hausarzt. Sollte es erforderlich sein, wird zudem eine Mammographie durchgeführt. Eine Woche vor der Brust-OP bespricht schließlich unser Anästhesist mit Ihnen Ihre Narkose.
Am OP-Termin selbst kommen Sie morgens nüchtern in die von uns gemeinsam ausgewählte Belegklinik im Raum München. Hier treffen Sie Ihren operierenden Spezialisten. Dieser führt ein kurzes Vorgespräch mit Ihnen, zeichnet Sie anschließend ein und macht abschließend ein Foto. Dann beginnt die OP, welche in der Regel 2-3 Stunden andauert. Im Anschluss an den Eingriff legen wir Ihnen einen leichten Brustverband an, den Sie bis zur ersten Wundkontrolle tragen sollten. Auch an den Körperstellen, an denen Eigenfett abgesaugt wurde, legen wir eine Kompressionswäsche an. Nach der Operation wachen sie im Aufwachraum auf. Die meisten Patienten können bereits kurz nach dem Eingriff wieder nach Hause gehen; in einigen Fällen empfehlen wir jedoch, dass die Patientin eine Nacht stationär bleibt.

 

Was passiert nach der Brustvergrößerung durch Lipofilling?

Einen Tag nach der Operation überprüfen wir die Position der Fett-Implantationen. Ab diesem Zeitpunkt müssen Sie für sechs Wochen sowohl einen Spezial-BH als auch die Kompressionswäsche tragen. Sobald einige Tage verstrichen sind, können Sie wieder erste leichte körperliche Tätigkeiten ausüben. Oftmals kommt es dazu, dass Ihre neuen Brüste nach dem Eingriff für einige Tage bläulich verfärbt und möglicherweise leicht geschwollen sind. Ungefähr zehn Tage nach der OP werden die Fäden bei einer zweiten Nachkontrolle in unserer Praxis in München gezogen. In der Regel können Sie ab diesem Zeitpunkt wieder regulär arbeiten – bis dann sollten Sie sich schonen. Auch sollten sie in den ersten sechs Wochen keinen extensiven Sport und keine schwere körperliche Arbeit ausüben; auch beim Sex sollten Sie eher vorsichtig sein.
Je genauer Sie unsere Empfehlung beachten und befolgen, umso besser ist das Endergebnis. Weitere Informationen können Sie unserem Beitrag „Verhalten nach einer Brustvergrößerung“ entnehmen. Nach ungefähr drei Monaten findet die abschließende Untersuchung statt – jedoch sollte nach einem Jahr eine weitere Kontrolle vorgenommen werden.

 

Wann haben die Brüste die optimale Form?

Natürlich sieht man das Ergebnis des Eingriffs sofort. Allerdings vergehen oftmals bis zu drei Monate, bis man sich an das neue Gefühl gewöhnt hat und die Brust sich wieder nahezu „natürlich“ anfühlt. Erfahrungsgemäß dauert es bis zu einem Jahr, bis die optimale Form und komplette Akzeptanz der neuen Brüste erreicht sind.

 

Auf was belaufen sich die Kosten für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in München?

Wir können Ihnen keinen pauschalen Preis für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett nennen – dieser hängt nämlich von dem gewählten OP-Verfahren, dem Ausgangsbefund, der Zielstellung und natürlich auch besonderen Aspekten und Umständen ab. Daher können wir Ihnen den konkreten Preis für Ihre Brustvergrößerung mit Eigenfett erst nach dem ausführlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis mitteilen.

 

Besonderheiten von Widenmayer16

Unsere Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München ist seit vielen Jahren auf Brust-OPs inklusive der Brustvergrößerung mit Eigenfett spezialisiert. Wir bieten unseren Patienten:

  • Vier Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie ingesamt über 100 Jahren Erfahrung
  • Fünf Belegkliniken, um Ihren individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden
  • Hohes handwerkliches Niveau – wir verstehen Plastische Chirurgie als eine Kunst
  • Beratungsgespräche von 1-2 Stunden Dauer, um ausführlich auf Ihre Wünsche und Fragen eingehen zu können
  • Computererstellte 3D-Simulationen
  • Rundum-Sorglos-Pakete: Vor der Operation erhalten Sie eine individualisierte Info-Mappe inklusive der persönlichen Handynummer des behandelnden Facharztes mit 24h-Erreichbarkeit; darüber hinaus kümmern wir uns sowohl um die komplette Organisation des Eingriffs als auch eine umfassende Nachsorge
  • Zweitmeinungen: Bei uns stehen Ihnen mehrere Spezialisten zur Verfügung

 

Kurzinformation zur Brustvergrößerung mit Eigenfett:

Beratung:1-2 Stunden
Anästhesie:i. d. R. Vollnarkose
Klinikaufenthalt:0-1 Übernachtungen
Gesellschaftsfähig:nach 4 – 7 Tagen
Sport
nach 6 Wochen

 

Brustvergrößerung Eigenfett München

 

 

 

 

 

 

 

Sie Interessieren sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett? Nutzen Sie die Möglichkeit unseres sehr ausführlichen Beratungsgesprächs in unserer Facharztpraxis in München.