Gesichtschirurgie –
Unser Behandlungsspektrum
der Gesichtschirurgie

Ein Verlust der Hautelastizität, die zunehmende Erschlaffung der Muskulatur des Unterhautfettgewebes und ein „Absinken“ des Gewebes unter dem Einfluss der Schwerkraft – diese und andere Begleiterscheinungen des natürliche Alterungsprozesses ziehen oft gravierende Veränderungen des Gesichts nach sich. Aus Fältchen werden Falten, die Wangen wirken hängend oder eingefallen, das Gesicht wird kantiger, Lider, Mundwinkel, Stirn- und Augenbrauenpartien sinken herab. Von der Faltenunterspritzung und anderen nicht-invasiven Hautstraffungsmaßnahmen bis hin zur Mikrofett-Transplantation, Facelift und Lidkorrekturen bietet die Ästhetisch-Plastische Chirurgie ein breit gefächertes Spektrum, um eine Verjüngung des Gesichts zu erzielen oder angeborene und durch Unfall oder Erkrankung erworbene Deformitäten zu verbessern.

Ihre Vorteile bei Widenmayer16

  • 4 Fachärzte mit addierter Erfahrung von knapp 100 Jahren
  • Hohes handwerkliches Niveau – wir verstehen Plastische Chirurgie als eine Kunst
  • Beratungsgespräche von 1-2 Stunden Dauer, um ausführlich auf Ihre Wünsche und Fragen eingehen zu können

Weitere Vorteile Vorteile bei Widenmayer16 im Bereich Gesichtsbehandlung

  • Das gesamt mögliche Spektrum an Faltenunterspritzungen
  • Liquid-Lifting = Gesicht komplett modellieren mit Filler und/oder Botox
  • Behandlungen nach Wunsch & Budget – auch kleine (kostengünstige) Eingriffe

Dr. Wörl & Dr. Schmiedl

Warum wir?
Intensive Beratung
Höchstes Niveau
Jahrelange Erfahrung

Beratung und Sofort-Kontakt

Plastische & Ästhetische Chirurgie Widenmayer16
Unsere Behandlungsqualität steht bei uns an erster Stelle. Sie zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:
  • Plastische Chirurgie auf dem medizinischen Niveau einer Universitätsklinik
  • Mitarbeiter & Autoren von zahlreichen Fachpublikationen
  • Intensive Aufklärung & Beratung (1-2 Stunden)
  • Mitgliedschaften in diversen Fachverbänden

Expertenteam mit mehr als 100 Jahre gemeinsame Erfahrung.

DGPRAEC_Logo
dgbt
BDC
gsaam