Oberarmstraffung München | Moderne Armstraffung heute | Widenmayer16

Oberarmstraffung / Armstraffung in München

Straffung der Haut an den Oberarmen bzw. Armen heute. Moderne Methoden.

Autor: Dr. med. Hans-Hermann Wörl
letzte Aktualisierung: 30. April 2018

Bei einer Oberarmstraffung bzw. Armstraffung wird überschüssiges Gewebe entweder per Fettabsaugung (unterstützt durch Radiowellen, Needling, …) oder durch eine OP (auch kombiniert) entfernt. Die Erfahrung des Arztes ist hierbei das A und O, vor allem auch um Narben so gering wie möglich zu halten. Unsere Praxis für Schönheitschirurgie in München ist auf sämtliche Straffungsbehandlungen spezialisiert.

 

Mit dem Begriff der Oberarmstraffung bzw. Armstraffung wird eine schönheitschirurgische Maßnahme beschrieben, durch welche überschüssige und hängende Haut an den Oberarmen entfernt wird.

Leiden Sie unter stark erschlafften Oberarmen? Vermeiden Sie bereits kurzärmlige oder ärmellose Kleidung? Empfinden Sie Ihre Oberarme als unästhetisch? In diesen Fällen kann eine Oberarmstraffung Ihnen helfen. Durch den operativen Eingriff wird der Oberarm derart gestrafft, dass Sie ihn wieder attraktiv finden.

Starke Gewichtsschwankungen, zu viel Fettgewebe und eine genetische Veranlagung können zu hängenden Oberarmen führen. Oftmals versucht man zunächst durch eine gezielte Fettabsaugung die Kontur wieder herzustellen. Ist das nicht mehr möglich, und überschüssige Haut hängt herab, helfen auch Massagen, Sport & Co. nicht mehr. Die einzige Möglichkeit ist dann, die überschüssige Haut zu entfernen.

 

Wie funktioniert eine Oberarmstraffung?

Grundsätzlich wird ein guter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie zunächst durch eine gezielte Fettabsaugung versuchen, das Gewebe zu reduzieren. Zusätzlich werden Maßnahmen wie Needling oder Radiowelle im Unterhautgewebe kombiniert, damit das Gewebe schrumpft. Wenn das gelingt, ist das Ziel der Armstraffung bereits erreicht.

Führt dieser Ansatz nicht zum Erfolg, oder ist die hängende Haut bereits zu groß, erfolgt eine operative Oberarmstraffung. Hierbei wird im Rahmen einer OP längs am Oberarm entlang ein Stück Geweben entfernt und dadurch der Arm gestrafft. Es ist möglich die Muskulatur horizontal wie vertikal zu straffen, je nach gewünschtem ästhetischem Ergebnis.

Um die daraus resultierenden Narben sowohl möglichst kurz als auch unauffällig zu gestalten, erfolgt die Schnittführung bei der Operation an der innen liegenden Seite des Oberarms bis hin zur Oberarmmitte und auch in der Achsel. Dies wird zudem durch spezielle und individuell geplante Gewebsverschiebungen gefördert. Variationen der Schnittführung sind ebenfalls möglich, zur Verfügung stehen hier Axilla, T- sowie Hockeyschlägerförmige oder auch gerade Schnitte.

Eine solche Straffung des Oberarms bezeichnet man als Haut-Fett-Eingriff, hier werden tiefer liegende Hüllbindegewebe des Oberarms und die Gefäße sowie Nerven am Arm geschont. Das Verwenden von feinen selbstauflösenden Fäden, welche anschließend nicht gezogen werden müssen, ist meist der Fall.

In besonderen Fällen empfiehlt sich eine parallele Kombination mit einer Fettabsaugung. Diese wird entweder einige Wochen vorher durchgeführt, kann aber auch gleichzeitig kombiniert werden.

 

Welche Narben entstehen bei einer Oberarmstraffung?

Sofern lediglich eine Fettabsaugung durchgeführt wird, entstehen lediglich kleine, punktförmige Narben im Bereich des Oberarmes und der Achsel.

Durch die operative Oberarmstraffung resultieren Narben im Bereich der Oberarms-Innenseite sowie eventuell auch im Bereich der Achsel(n). Regulär sind diese bei herabhängenden Armen nicht sichtbar. Zudem gibt es heute neue OP-Techniken, durch welche die Narbenlänge deutlich verkürzt werden kann.

 

Gibt es qualitative Unterschiede?

Ja. Sehr große sogar. Auch bei einer Oberarmstraffung bzw. Armstraffung ist die Erfahrung das A und O. Daher sollte nur ein Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, der mindestens einige hundert Oberarmstraffungen praktiziert hat, solch einen Eingriff durchführen. Auch ist es ratsam, dass Sie sich von Ihrem gewählten Facharzt persönlich vorab zahlreiche Vorher-Nachher-Bilder zeigen lassen – von bereits erfolgreich durchgeführten Oberarmstraffungen. Wichtig ist auch eine sorgfältige OP-Planung, sowohl in Bezug auf das ästhetische Gesamtergebnis als auch wegen der Narbenbildung.

 

Welche Risiken können verbunden sein mit einer Armstraffung?

Wie jeder Eingriff beinhaltet auch die Armstraffung Risiken. Die üblichen Operationsrisiken sind Risiken im Zusammenhang mit der Narkose sowie Hämatomen oder Schwellungen unmittelbar nach der OP – und diese sind vollkommen normal. Für gewöhnlich heilen letztere schon nach kurzer Zeit wieder vollständig ab. Ebenso besteht die Möglichkeit einer Wundheilungsstörung, hiervon sind eher Raucher betroffen. Im Vergleich zu anderen Eingriffen ist eine Oberarmstraffung jedoch relativ risikoarm. Erwähnenswert ist auch, dass das Risiko umso geringer wird, wenn Sie sich in kompetentere Hände begeben.

 

Wie ist der Ablauf einer Oberarmstraffung?

Eine Oberarmstraffung wird bei uns in München gewöhnlich ambulant durchgeführt, auch unter örtlicher Betäubung. Nachdem die Patienten den Vorgang aber meist nicht mitbekommen wollen, werden die meisten Oberarmstraffungen in Narkose durchgeführt. Vor dem Eingriff erfolgt eine exakte Einzeichnung.

Sofern eine Fettabsaugung (parallel) stattfindet, erfolgt diese zuerst. Danach erfolgt der operative Eingriff, bei dem zuerst die überschüssige Haut der Oberarminnenseite entfernt wird. Nach der Straffung erhalten Sie eine Kompressionskleidung (Bolero). Regulär werden Sie noch am Tag der Operation nach Hause entlassen. Wenn die Oberarmstraffung schon einige Tage hinter Ihnen liegt, sollten Sie zu der ersten Wundkontrolle sowie dem ersten Verbandswechsel in unserer Facharztpraxis in München erscheinen. In der Regel verwenden wir selbstauflösende Fäden, sodass keine Fäden gezogen werden müssen, sondern nur die Fadenenden unter die Haut gekürzt werden.

 

Was ist nach einer Oberarmstraffung / Armstraffung zu beachten?

Durch das Tragen einer Kompressionskleidung (Bolero) innerhalb der ersten Wochen nach der Armstraffung können Sie die Wundheilung unterstützen. Auch weitere Druckbehandlungen sind sinnvoll. Eine Unterstützung zur Ausheilung sowie Narbenreifung wird durch eine spezielle Hautpflege erreicht. Zu diesem Thema werden Sie von uns sehr genaue Anweisungen erhalten. Wenn etwa eine Woche seit dem Eingriff vergangen ist, können normale Tätigkeiten am Schreibtisch problemlos wieder durchgeführt werden. Jedoch sollten Sie sowohl sportliche Aktivitäten sowie starke körperliche Anstrengung (v.a. Überkopfarbeiten) als auch Sauna, Solarium sowie intensive Sonnenbestrahlung für etwa 3 bis 4 Wochen vermeiden.

 

Kosten einer Oberarmstraffung in München

Die Kosten bzw. der Preis für eine Oberarmstraffung bzw. Armstraffung können wir Ihnen an dieser Stelle nicht pauschal nennen. Entscheidend sind Ihre individuelle Situation, Ihre Wünsche und ob wir bestimmte Techniken kombinieren müssen (zum Beispiel mit einer Fettabsaugung). Im Rahmen unseres ausführlichen Beratungsgesprächs erhalten Sie allerdings einen verbindlichen Kostenvoranschlag.

 

Beratungstermin für eine Armstraffung in München vereinbaren

Wenn Sie mehr Informationen zur Straffung der Oberarme wünschen oder planen, sich die Oberarme straffen zu lassen, vereinbaren Sie gerne einen Termin in unserer Praxis in München.

 

Besonderheiten der Praxis Widenmayer 16

Seit vielen Jahren ist unsere Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München auf Oberarmstraffungen bzw. Armstraffungen im Allgemeinen spezialisiert. Wir bieten Ihnen:

  • Vier Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit insgesamt über 100 Jahren Erfahrung
  • Umfangreiche sowie narbenschonende OP-Planung, welche narbenreduzierende Hochfrequenz-Chirurgie beinhaltet, und modernste OP-Techniken
  • Oberarmstraffungen, welche nur durch reine Fettabsaugung erfolgen (Narbenvermeidung, falls möglich)
  • Für uns ist Plastische Chirurgie Kunst, und wir besitzen besonderes handwerkliches Geschick
  • Ausführliche Beratungsgespräche, welche zwischen ein bis zwei Stunden andauern können
  • Rundum-Sorglos-Paket: Gesamte Organisation, individualisierte Info-Mappe, umfangreiche Nachsorge sowie persönliche Handynummer des behandelnden Facharztes für eine Erreichbarkeit rund um die Uhr
  • Einholen von Zweitmeinungen
  • Korrigieren von Narben

 

Kurzinformationen zur Oberarmstraffung:

Betäubung: i. d. R. Vollnarkose, aber auch in Lokalanästhesie möglich
Klinikaufenthalt: nicht nötig, ambulanter Eingriff
Gesellschafts-und Arbeitsfähigkeit: nach 4-7 Tagen
Sport: nach 3 Wochen
Kosten: Nach Aufwand und Umfang

 

Oberarmstraffung München - Armstraffung

 

 

 

 

 

 

 


Sie Interessieren sich für eine Oberarmstraffung? Nutzen Sie die Möglichkeit unseres sehr ausführlichen Beratungsgesprächs in unserer Facharztpraxis in München.