Oberschenkelstraffung / Beinstraffung durch Spezialisten

Moderne Oberschenkelstraffung in München. Minimale Narben. Wenn möglich auch nur per Fettabsaugung.

Autor: Dr. med. Hans-Hermann Wörl
letzte Aktualisierung: 24. Februar 2018

Eine Straffung der Haut an den Oberschenkeln ist durch eine OP, bedingt auch nur per Fettabsaugung möglich. Absolutes A & O sind eine umfangreiche Erfahrung und die OP-Planung. Unsere Facharztpraxis in München berät Sie gerne ausführlich.

 

Eine Oberschenkelstraffung beschreibt eine schönheitschirurgische Maßnahme, bei der überflüssige und hängende Haut am Oberschenkel beseitigt wird.

Besitzen Sie ebenfalls stark erschlaffte Oberschenkel? Würden Sie Ihre Oberbeine als nicht gutaussehend und unästhetisch beschreiben? Weist die Haut an Ihren Oberschenkeln Dellen und Cellulite auf? Sollte dies zutreffen kann Ihnen eine Oberschenkelstraffung helfen. Ein chirurgischer Eingriff verhilft zur Straffung des Oberschenkels, dass er wieder straff und jugendlich aussieht.

Je älter Sie werden, desto unelastischer wird Ihre Haut. Sie wird schlaff und wegen der Gravitation hängt die Haut durch. Die Innenseiten der Oberschenkel und die Haut über den Knien sind zuerst betroffen und die Auswirkungen werden dort als erstes sichtbar. Selbst durch eine Stimulation der Muskeln ist es nicht möglich die Veränderungen zu verhindern bzw. zu beeinflussen. Faktoren, wie ein Überschuss an Fettgewebe, starke Gewichtsschwankungen und eine genetische Veranlagung, helfen diesen Prozess zu beschleunigen. In vielen Fällen wird versucht, durch eine Fettabsaugung an der betroffenen Stelle die Kontur wieder zu normalisieren. Sollte dies nicht mehr funktionieren, und die Haut hängt weiterhin, dann helfen körperliche Betätigung, Massagen, Diäten usw. auch nicht mehr. Als letzte Möglichkeit bleibt dann nur noch, dass die überflüssige Haut entfernt wird.

Wie funktioniert eine Oberschenkelstraffung?

Ein Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie wird zuerst analysieren, ob eine Fettabsaugung mit kombinierten Maßnahmen, die das Gewebe zum Schrumpfen bringen soll, möglich ist, um das Volumen des betroffenen Gewebes zu verringern. Sollte dies klappen und die Haut beginnt zu schrumpfen, ist das gewünschte Ziel erreicht.
Verhilft diese Methode nicht zum Erfolg, bzw. ist die betroffene Haut schon zu stark erschlafft, dann folgt eine Oberschenkelstraffung per Operation.

Während der Operation wird das Gewebe längs am Oberschenkel beseitigt und dadurch strafft sich die Haut am Oberschenkel. Hierbei ist es möglich den Oberschenkel vertikal sowie horizontal zu straffen, je nachdem wie das angestrebte ästhetische Ziel ist.

Sollte das Gewebe an der Innenseite des Oberschenkels nur sehr wenig seiner Elastizität verloren haben, reicht manchmal eine horizontale Straffung aus, bei der der Schnitt in der Leistenregion angesetzt wird. Ist das Gewebe bereits stark erschlafft, dann muss ein weiterer Keil, der aus Haut und Fett besteht, entfernt werden. Dieser Keil zieht von der Leiste in Richtung des Knies.

Bei speziellen Fällen wird eine Kombination aus einer straffenden Operation und einer Fettabsaugung empfohlen. Die Fettabsaugung wird entweder einige Monate im Voraus durchgeführt oder auch gleichzeitig.

Welche Narben entstehen bei einer Oberschenkelstraffung?

Sofern lediglich eine Fettabsaugung durchgeführt wird, entstehen lediglich kleine, punktförmige Narben im Bereich der Oberschenkel.

Bei der operativen Oberschenkelstraffung sind zwei Narben möglich. Bei der horizontalen Straffung entsteht eine kleine Narbe in der Leistengegend. Mithilfe von Kleidung lässt sich die Narbe verstecken. Bei der vertikalen Straffung entsteht eine Narbe an der Innenseite des Oberschenkels.

Gibt es Unterschiede bei der Qualität?

Ja. Sehr große sogar. Bei einer Oberschenkelstraffung spielt die Erfahrung die wichtigste Rolle. Ein solcher Eingriff sollte nur von einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie angegangen werden, der mindestens mehrere hundert Oberschenkelstraffungen mit Erfolg absolviert hat. Deshalb sollten Sie sich von Ihrem Facharzt Vorher-Nachher-Bilder zeigen lassen, die den Erfolg der von ihm bereits durchgeführten Oberschenkelstraffungen zeigen. Im Bezug auf das ästhetische Ergebnis und der Narbenbildung ist eine vollständige und gründliche Operations-Planung das A und O. Durch neue und bessere OP-Techniken kann die Länge der Narbe sichtbar verkürzt werden.

Können Risiken bei der Straffung der Haut an den Oberschenkeln entstehen?

Jeder Eingriff beinhaltet Risiken. Allgemeine Operationsrisiken einer Narkose existieren nach wie vor. Schwellungen und Hämatome, die nach der Operation auftreten können, sind völlig normal und verschwinden für gewöhnlich nach kurzer Zeit wieder. Außerdem sind Wundheilungsstörungen keine Seltenheit, wobei Nichtraucher weniger stark betroffen sind als Raucher. In der Literatur  sind Schwellneigungen an den Unterschenkeln beschrieben. Diese verringern sich aber erheblich, wenn Sie sich zu einem kompetenten und erfahrenen Facharzt begeben.

Wie läuft eine Oberschenkel-Straffung ab?

Kleinere Straffungsoperationen können ambulant durchgeführt werden, auch unter örtlicher Betäubung. Bei größeren Eingriffen erfolgt die OP aber unter Vollnarkose und stationär.
Bevor der Eingriff begonnen wird, wird eine exakte Einzeichnung vorgenommen. Sollte zur selben Zeit eine Fettabsaugung stattfinden, wird diese zuerst abgeschlossen. Nach der Absaugung wird die überflüssige Haut durch einen operativen Eingriff beseitigt. Ist die Straffung beendet, wird eine Kompressionshose angelegt.

Bei kleineren Straffungen dürfen Sie bereits am Tag der Operation nach Hause gehen, bei Kombinationseingriffen oder größerer Straffung wird von uns eine Übernachtung empfohlen. Kurze Zeit nach der Oberschenkelstraffung sollten Sie zum Wechsel des Verbands und zur ersten Wundkontrolle in unserer Arztpraxis in München erscheinen. Wir verwenden selbstauflösende Fäden, was bedeutet dass keine Fäden gezogen werden müssen, sondern nur die Fadenenden unter die Haut gekürzt werden.

Was sollte man nach der Oberschenkelstraffung beachten?

Eine Kompressionshose, die dauerhaft getragen wird, hilft dabei die Wundheilung zu beschleunigen. Deshalb sollten Sie in den ersten Wochen nach der Oberschenkelstraffung die Kompressionshose tragen. Durch eine besondere Hautpflege wird die Heilung und Narbenreifung begünstigt bzw. unterstützt. Genauere Anweisungen erhalten Sie von uns. Eine hohe körperliche Betätigung, sowie das extreme Spreizen der Beine sollte für circa 6 Wochen vermieden werden. Ebenso wird von der Benutzung von Solarium, Sauna und starker Sonnenbestrahlung abgeraten. 1 bis 2 Wochen nach der Operation können Sie leichte körperliche Tätigkeiten durchführen (sitzende Tätigkeiten). Leichte sportliche Ertüchtigung darf nach etwa einem Monat nach der Oberschenkelstraffung wieder begonnen werden. Für 3 bis 6 Monate kann eine leichte postoperative Schwellung bestehen.

Was kostet eine Oberschenkelstraffung in München?

Wie viel eine Oberschenkelstraffung kostet bzw. wie hoch der Preis ist können wir Ihnen an diesem Punkt noch nicht sagen. Der Preis setzt sich aus mehreren Faktoren, wie Ihrer einzigartigen Situation, Ihren Wünschen und ob Techniken wie die Fettabsaugung zum Einsatz kommen müssen, zusammen. Während unseres gründlichen Gespräches bekommen Sie allerdings einen bindenden Kostenvoranschlag.

Terminvereinbarung

Wenn Sie mehr Informationen zur Oberschenkelstraffung wünschen, können Sie gerne einen Termin in unserer Praxis in München vereinbaren.

Besonderheiten von Widenmayer16

Unsere Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München hat sich seit vielen Jahren auf Beinstraffungen bzw. Oberschenkelstraffungen spezialisiert. Wir bieten Ihnen:

  • 4 Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie, die zusammenaddiert über 100 Jahre Erfahrung besitzen
  • Umfangreiche, narbenschonende OP-Planung Modernste OP-Techniken, inkl. narbenreduzierende Hochfrequenz-Chirurgie
  • Oberschenkelstraffung durch reine Fettabsaugung ( Narbenvermeidung, sofern möglich)
  • Narbenkorrekturen
  • Zweitmeinungen
  • Rundum-Sorglos-Pakete: Komplette Organisation, individuelle Info-Mappe, umfassende Nachsorge & persönliche Handynummer des behandelnden Facharztes mit 24h-Erreichbarkeit
  • Ausführliche Beratungsgespräche von 1-2 Stunden Dauer
  • Hohes handwerkliches Können – für uns ist Plastische Chirurgie Kunst

Kurzinformationen zur Oberschenkelstraffung:

Betäubung: Lokalanästhesie oder Vollnarkose
Klinikaufenthalt: 0-2 Nächte
Gesellschafts-und Arbeitsfähigkeit: nach 4-7 Tagen
Sport: nach 6 Wochen
Kosten: Nach Aufwand und Umfang

Oberschenkelstraffung Muenchen

 

Terminvereinbarung

Sie planen sich die Oberschenkel straffen zu lassen? Gerne informieren wir Sie persönlich über die Behandlung.